Kommentare: 8
  • #8

    Hanna (Montag, 10 Dezember 2012 16:42)

    Hallo Lamine,
    die Tour hat mir Eindrücke und persönliche Kraft-und Reservephasen vermittelt, aufgezeigt. Deine Organisation der Nahrungs- Getränkeversorgung sowie die Rettchen in den Pausen bleiben unvergesslich. Deinen langjährigen Mitkollegen Mohammad, Said usw, ebenfalls einen herzlichen Dank, und bitte Streicheleinheiten an die Dromedare die unsere Versorgungslasten getragen haben.Immerhin habe ich es geschafft einem Kamel ein Küsschen abzuluchsen. Wir habe jenseits der super reinen Zivilisation gelebt und das Kamel hatte auch wirklich keinen Mundgeruch..Es war super, auch wenn ich meinen persönlichen Schweinehund mitgetragen habe aber ich denke oft an die Freiheit und die insgesamt fröhlichen Zeiten, Abende am Lagerfeuer und schließe mich Holgers Worten an, "vielleicht trifft man sich im Leben ein zweites Mal"
    L.G.

  • #7

    Chrissy (Freitag, 07 Dezember 2012 14:12)

    Auch von mir ein Herzliches Dankeschön - besonders an Lamine, der sich wirklich sehr sehr fürsorglich um mich gekümmert hat.
    Für mich perönslich war es doch in der Tat ein aufgrendes Erlebnis in jeder hinsicht.
    Vermisse das füttern der Kamele und das laufen, welches ich als anstrengend, allerdings auch als befreiend empfunden habe.
    1000 Dank dafür Lamine und auch an Hamid, Said, Monsouf und Mohammen...

    Lg aus HH

  • #6

    Holger (Mittwoch, 28 November 2012 14:00)

    Hallo Lamine,
    ich möchte mich nochmals aufrichtig bei Euch bedanken. Besonderen Dank Dir Lamine
    für deine Herzlichkeit und dafür, wie Du uns durch die Wüste führtest und Dich um unser leibliches Wohl
    gesorgt hast. Ein tolles Rundumpaket, was ich jedem Interessierten an einer Trekkingtour durch die Sahara
    nur weiterempfehlen kann. Für mich unvergessliche Eindrücke und ein gewaltiges Naturerlebnis.
    Und vielleicht stimmt es ja damit, dass man sich im Leben immer zweimal sieht!

  • #5

    Claudia (Sonntag, 25 November 2012 18:33)

    Hallo Lamine,
    herzlichen Dank für die schöne, sehr eindrucksreiche Tour mit intensiven Erlebnissen. Ihr habt Euch ganz wunderbar um unsere Gruppe gekümmert und jeden Wunsch erfüllt. Die tolle Landschaft, das Reiten auf den Kamelen, leichte und anstrengende Abschnitte und Eure Lieder am Lagerfeuer werde ich gerne in Erinnerung behalten. Eindrucksvoll fand ich auch den Einblick in das Beduinenleben und wie man es schafft, 15 Leute über Tage über Wasser zu halten.
    Danke für die schönen Tage in Eurer Gesellschaft! Herzliche Grüße, Claudia

  • #4

    Christine Moser (Samstag, 24 November 2012 16:20)

    Hallo an alle und nochmal vielen Dank an Lamine Anna, Kamelführer tausend dank an alle Kamele fürs viele tragen.Es war super.Auch unsere vierbeinerrin in Deutschland entwickelt sich gut.



  • #3

    Janine Biermann (Samstag, 10 März 2012 13:22)

    Sehr schöne Website! Erinnert mich an meinen letzten Urlaub dort.

  • #2

    Olaf (Samstag, 31 Dezember 2011 23:29)

    Lieber Lamine,
    die Tour im November 2011 war Klasse: abwechslungsreich, toll organisiert, meditativ und trotzdem Abenteuer pur.

    Ich wünsche Dir für das neue Jahr 2012 viele begeisterte neue (und auch alte) Sahara-Fans und natürlich viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr. Ich hoffe die Leute in Deutschland lesen dies und kommen zahlreich.

    Ich hoffe auch wir sehen uns im neuen Jahr wieder, in sa'allah,
    Liebe Grüße aus Freiburg, Almanya, von
    Olaf

  • #1

    sahara-kamel-trekking (Montag, 25 April 2011 13:50)

    Habe von der Homepage erfahren und von der Möglichkeit einen Kommentar zu schreiben.

    Bin wohl die Erste, egal.

    Ich liebe die Sahara, sie gibt mir Kraft und fordert mich zu gleich.

    Mit Lamine habe ich schon die unterschiedlichsten Touren unternommen, von 4 Tagen bis zu 2 Wochen, alleine oder in der Gruppe.

    Immer hat er alles perfekt organisiert. Ob Abholung am Flughafen, Zimmerreservierung oder die Fahrt nach Douz. Die von ihm ausgewählten Begleiter mit ihren Dromedaren waren immer genau so zuverlässig.
    Stets ist er bemüht allen Teilnehmern die vielfältigen Seiten der Sahara zu zeigen.

    Für mich gibt es nur ein Fazit, "bis zur nächsten Tour".

    Gruß
    Christa